News Seite der FC Gossau Frauen 1

Spielbericht vom 18.05.24 FC Gossau – FC Amriswil

Es verging wieder eine Woche und somit stand ein weiteres Samstagsspiel auf dem Programm. Die heutige Gegnerinnen kamen aus Amriswil. Bei milden Temperaturen starteten wir in die Partie. Wir fanden gut ins Spiel und gingen früh in Führung. 

Nach einem Pass von Ditjona auf Linda schoss diese das 1:0. Keine zwei Minuten später lancierte Alessia unsere Spielerin Tansu, welche herrlich mit links ins obere Eck abschloss. Der neue Spielstand war 2:0 für Gossau. Nach diesem Resultat änderte sich der Spielverlauf und die Gegnerinnen wurden stärker. Sie belohnten sich mit dem Anschlusstreffer und mit diesem Resultat gingen wir in die Pause. Nach der Besprechung und einem Becher Ice Tea begann die zweite Halbzeit. Auch da brauchte das Heimteam nicht lange und durch ein Zuspiel von Noelia auf Ditjona schoss diese das 3:1. Anschliessend kam wieder eine Phase in dem die Gegnerinnen versuchten den Anschlusstreffer zu machen. Dies gelang ihnen nicht, denn nach einem schön getretenen Corner von Alessia reagierte Yara am schnellsten und schob zum 4:1 ein. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und die Gossauerinnen versuchten immer wieder ihr Spiel zu machen. Kurze Zeit später lief Alessia auf ihrer Seite durch mit einem tollen Zuspiel auf Linda, erhöhte diese zum 5:1. Kurz vor Abpfiff spielte ein weiteres Mal Alessia auf Ditjona und diese verwandelte zum 6:1. 

Dies war dann auch das Schlussresultat an diesem Abend und wir gingen stolz und zufrieden nach Hause.

Spielbericht vom 11.05.2024 FC Gossau – FC Rorschach-Goldach

Nach einem spielfreien Wochenende stand unser nächstes Heimspiel auf dem Programm gegen Rorschach-Goldach.

Die Erinnerung an das letzte Spiel wurden vergessen und sogleich starteten wir in die Partie. Bei sonnigem Wetter am Samstagabend mussten wir ein wenig geduldig sein bis wir zu unseren Chancen kamen. Die Gegnerinnen wehrten sich mit Hand und Fuss. Kurze Zeit später trat unsere Innenverteidigerin Tatjana einen schönen Freistoss. Dieser landete bei Laura und diese spielte herrlich auf Tamara zu die das 1:0 schoss. Anschliessend ergaben sich viele Lücken und ein paar herrliche Spielzüge. Kurz vor der Pause schickte Ditjona ein schönes Zuspiel auf Linda, die zum 2:0 einschob.
In der Pause wurden kleine Möglichkeiten zur Korrektur angesprochen und sogleich pfiff der Schiedsrichter die zweite Halbzeit an. Keine zwei Minuten später knallte der Ball von Ditjona an die Latte und wurde von Gaye abgestaubt sowie eingeschoben zum 3:0.
Der Spielverlauf gestaltete sich, sodass eine Phase mit mehreren Chancen nicht genutzt wurden. Doch dann gaben wir nochmals Gas und machten den Sack zu. Tansu spielte wunderbar Ditjona in der Lücke an und diese liess sich nicht mehr zweimal bitten und schoss das 4:0. Zwei Minuten später erhält Ditjona den Ball von Gaye und schoss ein wunderschönes 5:0.
Anschliessend nahmen wir ein wenig Tempo raus und spürten die Gegenwehr des Gegners. In den letzten zehn Minuten befanden wir uns mehrheitlich im Strafraum der Gegnerinnen. Nach einem herrlichen Zuspiel von Nadine verwandelte Tansu mit Links das 6:0.

Dies war auch der Schlusspunkt und wir gewinnen diese wichtigen drei Punkte und sind wieder auf Platz 1 der Tabelle.

Spielbericht vom 26.04.24 FC Bühler – FC Gossau

Am Freitag stand für uns das nächste Spiel auf dem Programm. Wir spielten auswärts gegen den FC Bühler. Nach den letzten zwei schwierigen Spielen aus Sicht der Resultate waren wir bereit dies heute zu ändern. 

Mit dem Anpfiff begann die erste Halbzeit und wir fanden gut ins Spiel. Wir erarbeiteten uns einige nennenswerte Chancen, die wir aber nicht nutzten, da wir viel zu nervös waren. Mit der Zeit spürten wir, dass wir unser Spiel spielen konnten. Nach einen Schuss von unserer Aussenverteidigerin Yara, liess die gegnerische Torfrau den Ball nach vorne abprallen. Ditjona reagierte am schnellsten und schoss das 0:1. Anschliessend liessen wir ein wenig nach und so kam auch der FC Bühler zu seinen Chancen, die alle aber samt nicht genutzt oder von unserer Torfrau Bianca stark pariert wurden. Kurz vor der Pause spielte Ditjona einen schönen Steilpass auf Tamara und diese verwandelte dieses Zuspiel zum 0:2. Mit diesem Stand gingen wir in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es sogleich los mit der zweiten Halbzeit und wieder waren wir nervös. Wir versuchten unser Spiel aufzubauen, aber die Gegnerinnen drückten und in dieser Phase shossen sie das 1:2. In einigen Gesichter bemerkte man kurz, dass die Erinnerung an die letzten beide Spiele aufkam. Doch dieses mal sollte es anderst kommen und so war es auch. Nach einem Eckball getreten von Tamara, reagierte Linda im Strafraum blitz schnell und schob zum 1:3 ein. Von da an kontrollierten wir das Spiel bis zum Schluss. Anschliessend nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde unsere Stürmerin Alessia geschickt und diese zog ab wie eine Rakete Richtung Goal. In der Mitte sieht sie die freistehende Linda und spielte sie an. Linda kommt noch vor der Torfrau vom Bühler an den Ball und schiebt ihn zum 1:4 über die Linie. Kurze Zeit später wird Linda im Mittelfeld angespielt und nach einem schönen Zuspiel auf Alessia ist diese mit Tempo unterwegs aufs Tor. Sie könnte selber abschliessen, sieht aber Linda in der Mitte heran brausen, spielt einen herrlichen Querpass und Linda schoss das 1:5. 

Bei diesem Resultat bleibt es zum Schluss und somit gehörten die drei Punkte uns:)

Die Videoaufzeichnung des gesamten Spiels ist unter diesem Link zu finden:
https://app.veo.co/matches/20240426-fc-b2-fc-gossau-07e26e87/

Spielbericht vom 13.04.2024 FC Gossau – FC Altstätten

Das letzte Spiel war bereits in der nächsten Trainingseinheit abgehackt gewesen und wir konzentrierten uns auf das zweite Meisterschaftsspiel. Wir begrüssten am Sonntag den FC Altstätten bei uns in Gossau. 

Von der Vorbereitung bis weit über den Anpfiff hinaus waren wir bereit, denn wir wollten diese drei Punkte gewinnen. Die erste Halbzeit lief gemäss Plan – wir erspielten uns unsere Chancen, gingen 1:0 in Führung und spielten unser Spiel. Das 1:0 erzielte Linda nach einem schönen Zuspiel von Tansu. Eigentlich müssten wir mehr Chancen nutzen. In den letzten 10 Minuten der Halbzeit liessen wir nach und werden prompt mit dem Ausgleich bestraft. Eine Unaufmerksamkeit führt zum Tor. Dies trübte in der Pause unsere Laune und doch war noch nichts verloren. In der zweiten Halbzeit spielte nur das Heimteam – wieder erspielten wir uns einige Chancen, die wir nicht verwertet haben. Kurz vor Schluss passierte, dass was im Fussball manchmal Alltag ist und durch einen Fehler kam Altstätten zum Führungstreffer. Anschliessend versuchten wir noch eine Reaktion zu zeigen, doch leider war die Zeit zu knapp. Die drei Punkte waren verloren und der Vorsprung an der Tabellenspitze war weg. 
 
Im ersten Moment liessen wir unsere Köpfe hängen, doch wir wussten auch, dass wir nicht aufgeben wollten. Wir richten unsere Blicke auf die bevorstehenden Spiele und werden uns die verbleibenden Punkte noch holen. Hopp Gossau!

Spielbericht vom 06.04.2024 FC Wittenbach – FC Gossau

Mit dem Start ins neue Jahr starteten wir auch mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Der erste Pflichttermin ist das Hallenturnier in Gossau. Dieses Jahr nahmen wenige Mannschaften zwar teil, aber wir waren trotzdem hoch motiviert. Leider reichte es am Schluss nur für Platz 2, aber wir konnten einige Punkte für uns mitnehmen und dies in den nächsten Trainingseinheiten verbessern. Wir bekamen noch eine Chance an einem Hallenturnier teilzunehmen und zwar in Uznach. Es machten einige interessante Teams mit die in weitaus höheren Ligen spielten als wir. Rein aus Sicht der Resultate sah es nicht gut aus, aber der Lerneffekt war gross. Wir sind über uns hinaus gewachsen und haben uns stark geschlagen. Ausserdem hatten wir einfach Spass zusammen Fussball zu spielen.

Wir hatten in der Vorbereitung auch zwei Testspiele. Eins gegen Furttal und eins gegen Uzwil. In diesen ging es darum, dass Gelernte vom Trainingslager umzusetzen und wieder zusammen auf einem grossen Platz Fussball zu spielen. Anschliessend begann die intensive Vorbereitung auf die Rückrunde und diese startete gegen das Team aus Wittenbach.

Nun war es soweit wir bereiteten uns auf das erste Spiel vor und schon bei der Ankunft spürten alle, dass wir uns auf den Match freuten. Für jede war klar was das Ziel war und mit dem Anpfiff begann die Rückrunde. Wir hatten das Spiel im Griff und setzten unsere Taktik um. Wir versuchten ein hohes Pressing umzusetzen, spürten aber den Gegendruck der Gegnerinnen. Wir kamen aber durchaus zu nennenswerten Chancen, die noch ungenutzt blieben. Eine kurze Zeit später bekam unsere Stürmerin Ditjona nach einem Zuspiel von Linda die Chance das 1:0 zu erzielen. Sie kam an den Ball, liess die Torfrau vom FC Wittenbach gekonnt aus und schoss das Tor.

Nach dem Tor war vor dem Tor – wir hielten den Druck hoch und wollten unbedingt ein weiteres Goal erzielen. Dies gelang uns leider nicht und somit gingen wir in die Pause. In dieser klärten wir einige Fragen und kleinere Unsicherheiten. Der Schiedsrichter pfiff sogleich die zweite Halbzeit an und wir spürten alle nochmals einen Motivationsschub. Wir spielten uns gekonnt in die gegnerische Hälfte und hatten genügend Chancen. Leider blieben alle ungenutzt. Wie ein Sprichtwort in der Fussballwelt so schön heisst: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten. Kurze Zeit später liessen wir einer Gegenspielerin zu viel Platz und diese schoss das 1:1. Nach diesem Gegentreffer gerieten wir unter Druck, obwohl wir genügend Zeit gehabt hätten das Spiel noch zu kehren. Wir versuchten und liefen an. Leider blieb es bei diesem Resultat. Es fühlte sich für uns wie zwei verlorene Punkte an. Nichtsdestotrotz liessen wir unsere Köpfe nicht hängen und richteten unseren Blick bereits auf das nächste Spiel.

Spielbericht vom 15.10.23 FC Amriswil – FC Gossau 0:8

Nun stand das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Programm und der Winter-Meister-Titel zum greifen nahe. Wir spielten auswärts beim FC Amriswil. Eine Mannschaft, die wir bereits von einem Hallenturnier kannten, aber nie auf dem Rasen gegeneinander angetreten sind.

Bei regnerischem Wetter starteten wir gut in die Partie. Nach kurzer Zeit und einem toll geschossenen Freistoss, erfolgte im Nachgang per Kopfball einer Spielerin das 0:1. Es lief wie am Schnürchen und die Zuschauer und Zuschauerinnen sowie die Ersatzbank konnten sich kaum erholen, denn innerhalb ein paar Minuten stand es bereits 0:3. Eine andere Spielerin traf gleich zwei Mal nacheinander, wobei beide Tore schön waren, aber dass eine sicher erwähnt werden sollte. Es war ein Weitschuss sauber in die obere Ecke. Wir waren voll in Fahrt und bis zur Halbzeitpause gehörte das Spiel uns. Wir führten zwischenzeitlich mit 0:6. Unsere Kopftorspezialistin traf in dieser Halbzeit noch 3 Mal. Wir waren also auf Kurs, erholten uns in der Pause und starteten sogleich in die zweite Halbzeit. 

Die erste Hälfte konnten wir den Druck beibehalten und belohnten uns mit zwei weiteren Toren, die schön heraus gespielt wurden und die verwandelt wurden von unserer heutigen Torjägerin. In der Schlussphase wurde es nochmals hektisch, die wir aber gut überstanden hatten. Somit gewannen wir am Schluss das Spiel und der Winter-Meister-Titel gehört uns.

Herzliche Gratulation an das ganze Team inkl. Staff für diese perfekte Hinrunde!

Ein grosses Danke schön geht an unsere Torfrau und Verteidigerinnen, die immer versuchen, den gegnerischen Spielerinnen, das Leben schwer zu machen und dies in dieser Saison gut funktioniert hat.

Ein grosses Merci geht an unser Mittelfeld, welches in jedem Spiel versucht unser Spiel aufzubauen und umzusetzen.

Ein grosses Grazie geht an unsere Stürmerinnen, die viel Laufarbeit machen ohne Ball und dann aber im

richtigen Moment zuschlagen können. 

Ein weiterer Dank geht an unser Trainerduo Adriano und Ivan vielen Dank für euren Einsatz und euer Herzblut.

Und zum Schluss in der Dankesrunde natürlich ein grosses GRAÇIAS an unsere tollen Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und Fans, die uns immer tatkräftig unterstützen.

Die Saison ist für uns noch nicht fertig wir bestreiten am 11. November 2023 den Cup 1/4 gegen den FC Bühler 2. Liga. Dies zum letzten Mal im alten Buechwald – wir freuen uns über jede Unterstützung.

Der Anpfiff ist um 18:15 Uhr

Spielbericht vom 08.10.23 FC Gossau – FC Rebstein 2:0

Das letzte Heimspiel der Hinrunde bestritt die Damenmannschaft des FC Gossau gegen den FC Rebstein. Bei sommerlichen Bedingungen starteten wir mässig in das Spiel. Unsere Nervosität spürte auch der letzte Zuschauer, die letzte Zuschauerin. Aufgrund von dem fiel uns der Spielaufbau ersichtlich schwer. Wir versuchten uns zu konzentrieren und Ruhe ins Spiel zu bringen. Dies gelang uns für eine kurze Zeit und tatsächlich erzielten wir das 1:0.
Dies entstand nach einem Abschluss ausserhalb der Box. Der Ball prallte von der Torfrau direkt zu unserer Kapitänin – sie verwandelte den Ball souverän im Netz. Eine grosse Last ist allen Beteiligten von den Schultern gefallen. Anschliessend kontrollierten wir das Spiel weitgehend bis zur Pause. Einige Punkte wurden nochmals beim Pausentee besprochen und dann ging es in die zweite Halbzeit. Es trat eine veränderte Heimmannschaft auf. Wir kontrollierten das Spiel von Anfang an und spielten unsere gewohnten Spielzüge. Für diese Spielphase belohnten wir uns mit einem weiteren Tor. 10 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, wurde unsere Stürmerin im 16ner gefoult. Eine Spielerin von uns nahm ihren Mut zusammen und schnappte sich den Ball. Unhaltbar schoss sie das Leder unter die Latte und die Gossauerinnen führten mit 2 Toren. Nachdem kam wieder eine hektische Phase. Wir gaben das Spielzepter fast wieder aus der Hand. Der Gegner drückte und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Sie blieben ohne Glück. Als der Schlusspfiff erfolgte hatten wir zwar 3 weitere Punkte, der Tabellenplatz 1 gehörte noch uns, aber wir hatten sicherlich auch einiges, was wir in der nächsten Trainingswoche anschauen sollten, denn für unser Team steht noch das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Programm.

Spielbericht vom 01.10.23 FC Altstätten – FC Gossau 0:2

Bereits am Sonntag stand das nächste Meisterschaftsspiel in Altstätten auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Die Startviertelstunde gehörte der Heimmannschaft und zu unserem Glück blieben sie vor dem Tor ohne Erfolg. Anschliessend übernahmen wir immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Durch ein Handspiel im Strafraum der Gegnerinnen kamen wir zu einem Penalty und dieser führte dann dazu, dass der FC Gossau 0:1 in Führung ging. Durch die Führung bestärkt, kreierten wir ein paar gute Chancen, die alle leider ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause nach einem schönen Zuspiel gelang uns das 0:2. Anschliessend war die erste Halbzeit vorbei und wir erholten uns in der Pause. Sogleich begann auch die zweite Halbzeit und in dieser passierte nicht viel spannendes beide Teams versuchten Tore zu schiessen. Der FC Gossau war in der Chancenauswertung glücklos geblieben. Die Gegnerinnen auf der anderen Seite auch. Die Schlussviertelstunde wurde nochmals hektisch und die Gegnerinnen waren nahe am 1:2. Durch eine gute Teamleistung konnten wir dies verhindern und nehmen somit weitere 3 Punkte mit.

Spielbericht vom 24.09.23 FC Gossau – FC Wittenbach 2:0

4 Tage nach dem Weiterkommen im Cup stand das Spiel gegen das zweitplatzierte Wittenbach auf dem Programm. Die Gewinnerinnen dieses Spiels führten anschliessend die Tabelle an. Wir wollten unseren Platz verteidigen und starteten sogleich ins Spiel. Die Anfangsphase war ein Antasten, wobei die Heimmannschaft leichte Vorteile hat. Die Chancen waren da, blieben aber alle ungenutzt. Die Gegnerinnen kamen ins Spiel, aber nicht zu nennenswerten Chancen. Für die Zuschauer und Zuschauerinnen war klar für dieses Spiel brauchten sie viel Geduld trotz grosser Unterhaltung. Mit einem 0:0 gingen beide Teams in die Pause. Nach dem Seitenwechsel lief es für das Heimteam besser, immer wieder kam eine Chance und nach langem Warten endlich das 1:0. Die Freude und Erleichterung waren spürbar auf dem ganzen Platz. Die Gegnerinnen versuchten zu reagieren, konnten aber kein Tor erzielen. Kurz vor dem Schlusspfiff schoss das Heimteam das entscheidende 2:0, somit war das Spiel vorbei und wir grüssten weiter vom Tabellenplatz 1.

Spielbericht vom 20.09.23 FC Gossau – FC Eschlikon 2:1

Beim heutigen Match ging es ums Weiterkommen oder Rausfliegen aus dem Cup. Dies war allen bewusst. Unsere Cup-Karriere war in den letzten Jahren immer ziemlich schnell beendet und dies wollten wir in diesem Jahr ändern. Die Gegnerinnen kannten wir von der Saison 22/23 und dies ist der FC Eschlikon.  Wir starteten gut ins Spiel und spürten das, was möglich war. Nach kurzer Zeit gingen wir 1:0 in Führung. Doch die Gegnerinnen liessen sich nicht beirren und drückten weiter auf den Ausgleich. Sie nutzen ihre Chancen nicht, was gut für uns war und wir auf der anderen Seite kreierten Chancen, mussten aber geduldig bleiben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen wir 2:0 in Führung und somit in die Pause. In dieser besprachen wir einige Punkte, die wir in der 2. Halbzeit verbessern sollten, da wir ahnten, dass die Gegnerinnen alles versuchen werden, um einen oder mehrere Treffer zu erzielen. Wir starteten in Halbzeit 2 und prompt kam der FC Eschlikon zum Anschlusstreffer. Doch der FC Gossau verdaute dies schnell und suchte den entscheidenden Treffer zu erzielen. Die Schlussminuten waren hektisch und als der Schlusspfiff kam, waren wir eine Runde weiter im Cup. Dies war für das ganze Team das erste Mal, dass wir das Viertelfinal erreichten.

Herzliche Gratulation an das ganze Team und an den Staff. Ein grosses Dankeschön an die grossartige Unterstützung unserer Fans.

Spielbericht vom 09.09.23 FC Rorschach-Goldach – FC Gossau 3:2

Im vierten Spiel trafen wir auswärts auf den FC Rorschach-Goldach. Bei heissem Wetter starteten wir gut ins Spiel. Nach einem Eckball gingen wir in Führung. Anschliessend passte unser Zusammenspiel mehrheitlich nicht mehr zusammen und der Gegner machte Druck. Einige Situationen konnte unsere Torfrau gekonnt entschärfen, doch kurz vor der Pause gelang dem Gegner den Ausgleichstreffer trotzdem noch. In der Pause versuchten wir uns abzukühlen und zu fokussieren. Sogleich starteten wir in die zweite Halbzeit und am Anfang spürten wir den Gegenwind des Gegners, und zwar so weit, dass diese einen weiteren Treffer erzielten. Der FC Rorschach-Goldach nutzte die Fehler von uns aus und ging in Führung. Jetzt mussten wir reagieren und wollten es auch. Die nächste Phase des Spiels gehörte uns und dies bekamen die Gegnerinnen zu spüren. Wir zogen unser Spiel wieder auf und drückten auf den Ausgleich. Es kam wie es kommen musste und wir erzielten das 2 zu 2. Die Erleichterung war gross, wahrscheinlich zu gross, denn anschliessend liessen wir wieder nach, anstatt das Tempo hochzuhalten. Für diese Nachlässigkeit werden wir dann auch bestraft und der Gegner ging in Führung. In der hektischen Schlussphase hatten wir zwar Chancen konnten diese aber aufgrund von Nervosität nicht nutzen und verlieren so drei Punkte. In diesem Spiel schlägt nicht vorwiegend der Gegner uns, sondern wir uns selbst.

Spielbericht vom 03.09.23 FC Gossau – FC Au-Berneck 10:0

Im dritten Spiel trafen wir zuhause gegen den FC Au-Berneck an. Die Zielvorgabe war klar 3 Punkte auf Platz 1 gewinnen. Sogleich pfiff der Schiedsrichter das Spiel an und wir setzten das Gelernte um. Wir machten von Anfang an Druck und erzielten das erste Tor. Anschliessend kreierten wir viele Torchancen, einige nutzten wir, aber viele blieben ungenutzt weil wir uns das Leben schwer gemacht haben. Mit einem Resultat von 4:0 gingen wir in die Pause. 
Nach der Pause ging es wieder los und dieses Mal machten wir es besser wir nutzten unsere Druckphase aus und schossen in kurzer Zeit 4 Tore. Wir wussten der Gegner war nicht mehr fähig Widerstand zu leisten und trotzdem versuchten sie zu kämpfen bis zum Schluss. Wir liessen in der Schlussphase wieder nach, aber gewannen trotzdem am Schluss mit 10:0. Das Ziel wurde somit erreicht.

Spielbericht vom 27.08.23 FC Winkeln – FC Gossau 1:3

In unserem zweiten Saisonspiel trafen wir bereits auf eine altbekannte Mannschaft aus der letzten Saison. Der Gegner war der FC Winkeln und somit war es bereits Zeit für ein Derby. An diesem regnerischen Sonntag war der Platz weitgehend bespielbar und wir starteten ins Spiel. Wir wussten von letzten Mal noch, dass die Startphase entscheidend war und ist. Wir kamen besser ins Spiel und gingen früh in Führung durch ein schönes Weitschusstor. Wir erhöhten den Druck und wurden belohnt in dem wir das 0:2 schossen. Anschliessend gingen wir in die Pause und besprachen einige Punkte, die noch verbessert werden mussten, denn der Gegner wollte unbedingt ein Tor schiessen, dass spürten wir alle. In der zweiten Halbzeit schenkten wir uns gegenseitig nichts und die Vorteile lagen bei den Gegnerinnen. Kurze Zeit später gelang ihnen den Anschluss und durch diesen wurden wir auch wieder wachgerüttelt. Wir brauchten aber eine Menge Geduld, denn das 1:3 schossen wir erst in den letzten Minuten und aber somit waren weitere wichtige 3 Punkte gewonnen. 

Spielbericht vom 20.08.23 FC Gossau – FC Bühler 4:3

Nach einer kurzen Trainingspause nahmen wir Mitte Juli den Trainingsbetrieb wieder auf. Zur Vorbereitung gehörten auch zwei Testspiele. Das erste Spiel fand gegen den FC Bühler 2. Liga statt und dieses verloren wir knapp mit 2:3. Nachdem wir zur Pause mit 2:0 geführt hatten, fand in der zweiten Halbzeit der Gegner besser ins Spiel und gewann durch eine Standartaktion dann schlussendlich noch das Spiel. Es war ein Test, der uns aufzeigte, wo wir uns verbessern sollten, aber auch zeigt das wir grosses Potenzial haben. Im zweiten Testpiel gegen den FC Toggenburg hätte eine Möglichkeit sein sollen, das Gelernte der vergangenen Trainingseinheiten umzusetzen. Wir versuchten mitzuhalten, unser Spiel aufzubauen und es funktionierte mehrheitlich. Der FC Toggenburg an diesem Sonntag spielte cleverer und nutze unsere Fehler aus, somit ging das Spiel mit dem Resultat von 6:0 für den Gegner aus. 

Trotz dieses Resultats gingen wir in die nächste Trainingswoche, denn es war am nächsten Wochenende soweit wir bestritten unser erstes Meisterschaftsspiel der Saison 23/24. Der Gegner hiess FC Bühler und bei sehr heissen sommerlichen Temperaturen wurde dieses Spiel in Gossau angepfiffen. Die Devise war klar wir wollten die ersten 3 Punkte gewinnen. Wir spielten unser Spiel und gingen früh in Führung bei einem Corner liessen wir uns nicht 2-mal bitten und eine unserer Spielerinnen schob den Ball über die Linie. Kurze Zeit später schossen wir das 2:0. 

Mit diesem Resultat gingen wir in die Halbzeitpause. Wir spürten, dass die wetterlichen Bedingungen eine Herausforderung war und bereiteten uns dementsprechend vor für die zweite Halbzeit, denn der Gegner war nicht zu unterschätzen. 

Der Schiedsrichter pfiff zur zweiten Halbzeit an und wir spürten der Gegner wollte den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang ihnen dann auch. Wir liessen uns von dem nicht aber nicht beirren und schossen zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer das 3:1. Der FC Bühler liess sich aber auch nicht beirren und spielte sich weitere Torchancen heraus. Diese wurden belohnt mit einem weiteren Treffer und es stand 3:2. Doch wieder behielten wir die Nerven und schossen 2 Minuten später das 4:2. Man könnte denken jetzt war der Gegner geschlagen, aber dies war falsch gedacht. Die Schlussminuten waren hektisch und in dieser Hektik kam der FC Bühler zu einem weiteren Anschlusstreffer. Der FC Gossau musste sich noch ein wenig zum Sieg zittern, aber am Schluss stand es 4:3 und als der Abpfiff kam, gewannen wir die ersten 3 Punkte. 

Spielbericht vom 11.06.23 FC Gossau – FC Wil 1:3

Das letzte Spiel der Saison stand auf dem Programm und wir waren alle bereit. Es war ein warmer Sonntag und wir starteten sogleich in das Spiel. Es war ein gegenseitiges Abtasten, wobei die Heimmannschaft leicht im Vorteil war.

Nach mehreren Chancen ging der FC Gossau verdient in Führung und nahm diesen kleinen Vorsprung mit in die Halbzeitpause. In der Pause erholten wir uns und besprachen die Punkte, die wir verbessern konnten. Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter die Partie wieder an. Der Gegner wurde stärker und kam vermehrt zu Chancen, die sie dann schlussendlich auch nutzten. Es stand kurze Zeit später 1:1 und es war noch alles möglich. Der FC Gossau versuchte das Spiel wieder zu bestimmen und kam auch zu Chancen, die alle aber ungenutzt blieben. Der FC Wil reagierte in diesem Spiel cleverer und nutze die Chancen, die sie hatten. Am Schluss verloren wir das Spiel mit 1:3.

Die Saison 22/23 war somit beendet und wir möchten auf die positiven Dinge zurückblicken.

Wir danken unseren Stürmerinnen, die mit grossem Einsatz viele viele Tore geschossen haben und auch viele Male hart einstecken mussten.

Wir danken allen Fans, die uns immer unterstützt haben, immer ein offenes Ohr für uns hatten, immer ans uns geglaubt haben und es noch jetzt tun.

Wir danken unseren beiden Trainern Adriano und Ivan für tolle Saison, für die tollen Inputs und wir freuen uns auf die kommenden Spiele wie auch Traininseinheiten.

Ein weiterer Dank geht an das ganze Team wir sind zusammengewachsen, wir haben gewonnen und verloren zusammen und wir haben gemeinsam viele Erfahrungen gesammelt.

Wir freuen uns auf die neue Saison 23/24 und verabschieden uns in die Sommerpause.

Spielbericht vom 03.06.23 FC Eschlikon – FC Gossau 2:4 

Nach einem spielfreien Wochenende und vier weiteren Trainingseinheiten traf der FC Gossau zu seinem letzten Auswärtsspiel in Eschlikon an. Das Ziel war klar 3 weitere Punkte und dies wollte man spielerisch, clever und mutig erreichen.

Das Spiel begann und durch einige Abwesenheiten gab es Veränderung in der Aufstellung. Dies spürten wir in den ersten 20 Minuten, da wir uns zuerst einmal finden mussten. Der Gegner kam besser ins Spiel, aber kreierte keine nennenswerten Chancen. Wir blieben geduldig und erspielten uns immer mehr Spielanteile. Das erste Tor fiel durch eine clevere Aktion, die unsere Mittelfeldspielerin ausnutzte, weil die gegnerische Torfrau zu weit vorne stand. Somit gingen wir in Führung. Dies gab uns Aufschwung und die Spielkombinationen klappten immer mehr. Das zweite Tor fiel durch einen Penalty, denn wir bekamen, weil unsere Stürmerin gefoult wurde. Wir führten zwischenzeitlich mit 2:0. Anschliessend glichen sich die Spielanteile wieder aus. Der FC Eschlikon belohnte sich für diese Phase mit einem Goal und verkürzte den Rückstand auf 1:2. Nach dieser Aktion liessen die Spielerinnen des FC Gossaus die Köpfe nicht hängen, sondern begannen wieder Fussball zu spielen. Nach einer herrlich herausgespielten Kombination stand es 1:3 für uns und mit diesem Resultat gingen wir in die Pause. Wir kühlten uns ab während wir die Ansprache des Trainers verfolgten. Es war uns klar die zweite Halbzeit wird streng und wir mussten einen Zacken zu legen. Sogleich begann die zweite Halbzeit und wir hatten soweit alles im Griff. Nach einem toll getretenen Corner erhöhten wir das Resultat auf 1:4. Nun waren noch 20 Minuten zu spielen und der FC Eschlikon zeigte sich von seiner besten Seite. Es gab Chancen auf beiden Seiten und tatsächlich verkürzte der Gegner auf 2:4. Die Schlussphase war nochmals hektisch, aber als der Schlusspfiff erfolgt waren die drei Punkte Realität. Das Spiel war durchzogen, phasenweise waren wir stark, aber auf der anderen Seite haben wir auch gemerkt, dass wir Tore kassieren können.Wir haben unsere Pflicht erfüllt und somit steht nur noch ein letztes Spiel auf dem Programm.

Der heutige Dank geht an unsere Mittelfeldakteurinnen, welche in 15 Spielen der Dreh- und Angelpunkt waren und mit ihrer Offensiv- wie auch Defensivarbeit beteiligt sind an unseren vielen gewonnenen Spielen und dem starken Torverhältnis.

Danke für euren Einsatz, der sehr wertvoll ist und für eure Übersicht!

Spielbericht vom 21.05.23 FC Flawil – FC Gossau 1:5

An diesem sonnigen Sonntag und nachdem spielfreien Wochenende stand das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm gegen den FC Flawil. Die Ausgangslage war ähnlich wie

im letzten Spiel. Wir hatten in der Hinrunde gegen den FC Flawil verloren. Dies war uns allen bewusst und wir wollten dieses Mal die 3 Punkte für uns gewinnen. Wir starteten in das Spiel und die ersten Minuten waren bereits hektisch. Das Heimteam kam mit viel Elan und drückte auf den Führungstreffer. Der FC Gossau musste sich zuerst einmal finden und sortieren. In dieser Zeit ging der FC Flawil in Führung.

Durch diese Aktion gab es einen Ruck, denn die ganze Mannschaft spürte und der FC Gossau kam im besser ins Spiel. Wir hatten uns mehr Spielanteile erkämpft und durch einen sehenswerten langen Pass auf unsere Stürmerin war der Ausgleich geschafft. Anschliessend spielte mehrheitlich der FC Gossau. Die Gegner versuchten Chancen zu kreieren, aber unsere Verteidigung stand gut und liess nichts zu.

Im weiteren Spielverlauf kam der FC Gossau in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zu einem Corner. Dieser wurde sogleich ausgeführt und es kam zwar zuerst eine Spielerin von uns an den Ball. Dieser fiel dann zu Boden und es gab ein faires Gerangel, welche eine unsere Spielerin clever nutzte und den Ball über die Linie schoss. Somit stand es 1:2 zur Pause für den FC Gossau. Mit dieser knappen Führung gingen wir in die Garderobe.

Das Team wusste, dass es besser spielen konnte. Anschliessend besprachen wir welche einige Punkte, die zu verbessern waren.

Der Schiedsrichter pfiff die zweite Halbzeit an und wir waren von Anfang an bereit. Wir wussten, dass die Gegner auf den Ausgleich drücken würden und trotzdem liessen wir uns nicht aus dem Konzept bringen. Wir spielten unser Spiel und bewiesen, dass wir geduldig sein konnten. Dies wurde kurze Zeit später belohnt und ENDLICH fiel das 1:3. Dies war die Erlösung und wir spielten munter auf. Innerhalb kurzer Zeit stellten wir beim Resultat auf 1:5. In den Schlussminuten wurde es nochmals hektisch, aber ohne grosse Gefahr. Der Schiedsrichter pfiff die Partie ab und die Erleichterung sowie die Freude war gross. Wir gewannen weitere 3 Punkte und die Revanche ist geglückt. Nachdem Spiel freuten wir uns auf eine Abkühlung und feierten unseren Sieg.

Dieses Mal geht ein grosses Kompliment an die ganze Verteidigung und an die Torfrau. Ein Blick auf das Torverhältnis zeigt, dass wir momentan 12 Tore kassiert haben und dies in 14 Spielen. Dies ist eine Bilanz, die sich sehen lassen kann und darum einen grossen Applaus dafür!

Des Weiteren ein grosses Lob an unsere Trainer, die uns immer an der Seitenlinie tatkräftig unterstützen und immer für uns da sind.

Lieber Adriano und lieber Ivan – ein herzliches Dankeschön und HOPP Gossau!

Spielbericht vom 07.05.23 FC Gossau – FC Münchwilen 6:1

MUTIG, ENTSCHLOSSEN und KOMPAKT waren die drei Stichworte, die im Heimspiel gegen den FC Münchwilen angestrebt und schlussendlich zur grossen Zufriedenheit aller von den Frauen des FC Gossaus umgesetzt wurde.

Wir wussten, was heute auf dem Programm stand, denn das letzte Saisonspiel der Hinrunde war uns alle noch präsent und wir wollten jenes Resultat unbedingt korrigieren. Wir starteten mit viel Elan in die erste Halbzeit und spielten nur gegen ein Goal. Nach zwei verpassten Grosschancen zappelte der Ball endlich im Netz und der FC Gossau ging verdient in Führung. Die Freude war gross und dies spürte jede auf dem Platz bis hin zum letzten Zuschauer und Zuschauerin. Anschliessend fand zwar der FC Münchwilen besser ins Spiel, jedoch kreierten sie keine nennenswerten Chancen. Die Abwehrarbeit des FC Gossau war in der ersten Halbzeit sehr erfolgreich. Mit einer knappen, aber gerechtfertigten Führung ging es in die Halbzeitpause.

In der Garderobe tauschten wir uns aus und bereiteten uns auf die zweite Halbzeit vor. Diese startete sogleich und in den ersten paar Minuten war das Heimteam noch nicht auf dem Platz angekommen. Der FC Münchwilen versuchte diese Unkonzentriertheit auszunutzen, jedoch konnten sie den Ausgleich nicht erzielen. Diese Aktionen rüttelte das Heimteam wach und wir übernahmen wieder die Führung des Spiels. Kurze Zeit später nach einer schönen Kombination war das 2:0 endlich Realität geworden und das Heimteam kam so richtig in Spiellaune. Die Zuschauer und Zuschauerinnen erlebten eine torreiche Phase und der FC Gossau führte bis kurz vor Schluss mit 6:0. Der FC Münchwilen kam in der letzten Spielminute noch zum Ehrentreffer und nach dieser Aktion pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Die Reaktion auf die Niederlage in der Hinrunde ist geglückt. Wir gewinnen weitere wichtige 3 Punkte und es wurde ein fantastischer Sonntag.

Herzliche Gratulation an das ganze Team – dies war eine grandiose Leistung!

Spielbericht vom 30.04.23 FC Abtwil-Engelburg – FC Gossau 0:6

Im vierten Spiel und somit bereits in der Hälfte der Rückrunde spielten wir auswärts beim FC Abtwil-Engelburg. Das Spiel begann ähnlich wie das Spiel in der Hinrunde es spielt nur ein Team. Der FC Gossau übte viel Druck aus, aber konnte keine der Chancen nutzen. Der FC Abtwil-Engelburg wehrte sich und so ging dies eine längere Zeit. Kurz vor Abpfiff in die Halbzeit wurde die Stürmerin vom FC Gossau gefoult und es gab einen Penalty. Dies wurde dann verwandelt und endlich war das 0:1 da. Anschliessend ging ein Ruck durch das ganze Team und in einer schönen Kombination erzielten wir das 0:2. In der Pause wurden einzelne Punkte angeschaut, die man verbessern sollte und wir starteten in die zweite Halbzeit. Der FC Gossau setze das Gesagte in die Tat um und spielte einige schönen Chancen heraus. Vom Gegner kam ab und zu mal eine Gegenwehr, die alle aber keine grosse Gefahr darstellten.

Der FC Gossau belohnte sich für eine bessere zweite Halbzeit mit 4 weiteren Toren, gewann das Spiel mit 0:6 und somit weitere drei wichtige Punkte.

Spielbericht vom 22.04.23 SC Berg-Weinfelden – FC Gossau 0:9

Am Samstag stand unser zweites Auswärtsspiel auf dem Programm gegen den SC Berg-Weinfelden und nach dem letzten Spiel war eine Reaktion gefordert worden. Der FC Gossau startete gut ins Spiel und hatte von Anfang an alles im Griff. Die Torchancen waren da und es fehlte das letzte Quäntchen Glück oder die Genauigkeit. Nach einer schönen Kombination schossen wir das erste Tor und von da an lief es wie am Schnürchen. Zum Halbzeitpfiff stand es 6:0 für den FC Gossau. In der Pause wurden angeschaut welche Kleinigkeiten man verbessern kann und sogleich startete die zweite Halbzeit. Der FC Gossau rannte und rannte auf das gegnerische Tor zu und hatte zahlreiche Chancen. Die Verwertung hätte besser sein sollen und nichtsdestotrotz stand es am Schluss 9:0 für das auswärtige Team.

Die Reaktion war gelungen und doch versuchten wir auf dem Boden zu bleiben. Die Saison ist noch lang und es folgen noch herausfordernde Spiele.

Spielbericht vom 16.04.23 FC Winkeln – FC Gossau 2:1

Am zweiten Spieltag fand bereits das erste Derby gegen den FC Winkeln auswärts statt. Das Spiel begann und wir wurden bereits in der ersten Minute überfahren. Dies blieb in der ganzen ersten Halbzeit so wir wussten nicht was los war und in unserem Spiel passte nichts zusammen. Die logische Konsequenz daraus war, dass der FC Winkeln 1:0 in Führung ging. Kurze Zeit später pfiff die Schiedsrichterin zur Halbzeitpause. In der Garderobe haben wir die Punkte angeschaut, die wir unbedingt verbessern wollten in der zweiten Halbzeit. Sogleich erfolgte der Anpfiff und es spielte nur noch eine Mannschaft der FC Gossau versuchte den Anschlusstreffer zu schiessen. Wir waren ungenau und hektisch. In der Zwischenzeit konnte der Gegner durch eine weitere Standardsituation das Resultat erhöhen auf 2:0. Wir versuchten unser Spiel zu spielen und es gelang viel besser als in der ersten Halbzeit. Kurz vor Schluss trafen wir dann endlich zum 2:1. Es ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft, aber es reichte nicht und die Niederlage war mit dem Abpfiff besiegelt.

Ja die Situation war nicht wie gehofft, aber die Mannschaft hatte einen schlechten Tag und wir werden die Punkte, die nicht gut waren mitnehmen in die nächste Trainingswoche.

Spielbericht vom 02.04.23 FC Gossau – FC Toggenburg 5:0

Nach einer intensiven Vorbereitung war es endlich soweit und das erste Saisonspiel der Rückrunde startete. Wie in den Berichten vorher zu lesen war, konnten wir einiges lernen und waren voll motiviert für das Spiel. Wir wussten aber noch, dass wir das letzte Mal gegen den FC Toggenburg phasenweise Mühe hatten. Von dem ist beim Anpfiff nichts zu merken, denn mit ersten Angriff gingen wir auch schon in Führung. Wir spielten unser Spiel und schossen nacheinander unsere fünf Tore. Es gab in der ersten Halbzeit keine nennenswerten Chancen des Gegners und es wurde 1-2 zwar kritisch, doch die Verteidigung hatte so weit, alles im Griff. In der Pause gab es vom Trainer nochmals ein paar kurze Anweisungen und einen Motivationsschub, somit gingen wir in die zweite Halbzeit. Diese startete bedeutend unspektakulärer als die erste. Man spürte schnell das Heimteam wollte mehr, doch die Kräfte liessen nach. Somit spielten wir eigentlich 45 Minuten auf ein Goal, doch beim Abschluss fehlte uns Glück sowie Präzision. Wir liessen nach und hatten Glück, dass der FC Toggenburg nicht zu gefährlichen Chancen kamen. Mit dem Abpfiff war das erste Spiel Geschichte und wir konnten die 3 Punkte gewinnen. Von diesem Tag an waren wir wieder erster in Tabelle. Der Grossteil des Spiels war gut und doch war jeder Spielerin klar, dass wenn man in der zweiten Halbzeit das Tempo rausnimmt, dies auch anders herauskommen könnte. Doch in diesem Moment waren wir glücklich über die Fortschritte, die wir erzielt hatten. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und das Augenmerk lag schon auf der Vorbereitung für das nächste Spiel.

Vorbereitungsphase 2:

19.02.23 Testspiel FC Gossau – Phönix Seen 1:1

23.02 bis 26.02.23 Trainingslager Mallorca

05.03.23 Testspiel FC Gossau – Niederweningen 3:0

12.03.23 Vorbereitungsturnier Staad

Nach den drei Hallenturnieren und den guten Resultate starteten wir Anfang Februar wieder mit dem Training draussen. Unser erstes Testspiel fand am Sonntag vor dem Trainingslager statt. Wir spielten gegen den FC Phönix Seen, denn wir bereits im Hallenturnier in Winterthur kennengelernt haben. Das Spiel wurde angepfiffen und wir legten los. Die Druckphasen wechselten sich ab. Auf beiden Seiten gab es Torchancen, jedoch wurde keine genutzt. Kurz vor Abpfiff in die Halbzeit erzielen wir durch einen sehenswerten Pass in die Tiefe das 1:0. In der Halbzeitpause wurde besprochen was noch besser umgesetzt werden kann. In der zweiten Halbzeit wurde dies versucht, aber die Kräfte liessen auch nach. Der FC Phönix erzielte den Ausgleich und bei diesem Resultat blieb es dann schlussendlich auch. Es war ein gerechtes Resultat und die Schwerpunkte, die gesetzt wurden, konnten mehrheitlich erreicht werden.

Die Auswertung des Spiels fand dann ein paar Tage später im Trainingslager statt. Am Donnerstagmorgen sind wir von Zürich nach Palma de Mallorca geflogen. Nach Bezug der Zweierzimmer im Hotel Nou Baleares trafen wir uns alle im Meetingraum zur Besprechung. Mit Hilfe des Videomaterials analysierten wir das Spiel. Es wurde diskutiert, debattiert und schlussendlich wurden gewisse Punkte vertagt, um dies in der Trainingseinheit näher anzuschauen. Ein Highlight war, dass wir als Team dem Trainerduo je ein Fussballtshirt von ihren Lieblingsverein inkl. bedruckter Namen geschenkt haben als Dankeschön für ihre Arbeit. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank vom ganzen Team an euch beide!

Nach dieser Geschenkübergabe richteten wir uns für das Abendessen. Im Restaurant angekommen, bestellten wir verschiedene Tapas und einige von uns probierten diverse spanische Delikatessen. Nach dem wir uns die Bäuche vollgeschlagen haben und einige schon den Hosenknopf öffnen mussten, durften wir frei über unsere Zeit verfügen. Einige machten sich auf den Weg ins Hotel, andere suchten einen Fernseher, um Europa Leauge zu schauen. Anschliessend gingen wir zu Bett, da am nächsten Tag die erste Trainingseinheit auf dem Programm stand.

Am Morgen trafen wir uns in unseren Trainingsoutfit und spazierten zum Trainingsgelände. Beim Club Atlético Baleares waren wir zu Gast. Das Wetter war wie bestellt die Sonne schien und wir legten los. Der Ablauf des Trainings war ähnlich wie wir es schon kannten. Wir haben uns als Team viel Zeit genommen und einige Punkte angeschaut. Nach der letzten Sequenz war die erste Trainingseinheit schon vorbei und wir machten uns auf den Weg ins Hotel, um uns frisch zu machen. Die Zeit war eher knapp und dann gingen es schon weiter zum Mittagessen. Heute auf dem Menüplan stand Pizza und Pasta. Das Essen war ausgezeichnet und nach einer kleinen Verdauungsrunde gingen es zum nächsten Termin. Wir machten eine Stadtführung durch das Zentrum von Palma de Mallorca. Maria unser Guide mit dem orangen Schirm hat uns geführt. Sie zeigte uns jegliche schönen Ecken vom Zentrum und bei der Kathedrale sollten dann alle Cheees sagen und es wurde ein Foto geschossen. Anschliessenden bedankten wir uns für die Führung und gingen zurück ins Hotel. Wir hatten eine kurze Pause und bald gingen es schon zum Abendessen. Wir genossen ein weiteres Mal die spanische Küche. Wir liessen den Abend ausklingen.

Am nächsten Morgen fand unsere zweite Trainingseinheit statt. Als Überraschung erhielten wir von unserem Trainerduo alle ein T-Shirt vom Club Atlético Baleares als Erinnerung. Nach der absolvierten Einheit bedankten wir uns für die Gastfreundschaft und genossen den letzten Tag noch. Einige gingen nach dem Essen ans Meer, andere wiederum shoppten sich durch möglichst viele Läden. Am frühen Abend konnten die Fussballverrückten gemeinsam mitgefiebert mit dem FC St.Gallen, da diese auswärts ein Spiel hatten gegen den FC Sion. Der letzte Abend liessen wir gemeinsam ausklingen und mussten dann anschliessend leider schon bald unsere Koffer packen. Wir flogen am Sonntagmorgen zurück nach Zürich und waren am frühen Nachmittag müde, aber zufrieden Zuhause angekommen. Es waren tolle Tage, denn wir sind als Team noch näher zusammengerückt und haben gemeinsame Erinnerungen geschaffen. Uns verbindet nicht nur die Leidenschaft zum Fussball, sondern jeder bringt mit seiner Individualität ein Stück von sich ins Team, dass schlussendlich eine Einheit ergibt. Wenn man rückblickt auf den ganzen Prozess, kann ich stolz sagen ich bin froh in diesem Team zu sein, danke allen meinen Mitspielerinnen für diese super Zeit und ich freue mich auf das, was folgen wird.

Eine Woche nach der Rückkehr von Mallorca bestritten wir das zweite Testspiel gegen den FC Niederwenigen, den wir bereits auch kannten vom Turnier in Winterthur. Wir waren voller Elan und spielten unser Spiel von Minute Eins an. Der Gegner hatte wenig Chancen. Wir spielten auf ein Goal und führten zur Halbzeit mit 2:0. In der Halbzeitpause gab es wenig Rückmeldungen zur Verbesserung im Gegenteil wir wurden aufgefordert weiterzuspielen wie am Anfang. Wir behielten diesen Druck bei und gewannen schlussendlich mit 3:0. Von da an ging es noch knapp einen Monat, bis die Hinrunde startete. Wir waren gut auf Kurs und hatten den Sieg verdient. Die Hauptprobe ist uns gelungen.

Der letzte Auftritt vor der Premiere war das Vorbereitungsturnier in Staad. Wir spielten gegen den FC Staad, den FC Lachen/ A. und den FC Widnau. In allen Spielen konnten wir von der Leistung her überzeugen, aber schossen zu wenig Tore.

Wir verlieren zwar alle Spiele knapp mit 1:0 und trotzdem konnten wir wie in der ganzen Vorbereitung immer auch etwas Positives mitnehmen. Ein Dankeschön geht an die FF19 Spielerinnen, die uns unterstützt haben und voller Energie dabei gewesen sind.

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Rückrunde.

28.01.23 Hallenturnier Flawil

Drei Wochen nach unserem Heimturnier bestritten wir das dritte und letzte Turnier in Flawil. Der Ablauf des Turniers war ähnlich wie in Gossau und wir hatten 5 Gruppenspiele und dann allenfalls weitere zwei K.O. Spiele. Wir spielten unser erstes Spiel gegen den FC Eschlikon, denn wir aus unserer Saison kannten und gewannen dieses knapp mit 1:0. Im zweiten Spiel wartete die Heimmannschaft FC Flawil, ein weiterer Gegner aus der Saison und dieses Spiel war intensiv und wir gewinnen das Spiel 3:1. Wir hatten aus den ersten beiden Begegnungen 6 Punkte gewonnen. Im dritten Spiel wartete ein Gegner aus Zürich auf uns und wiederrum war dieses Spiel nicht einfach zu bestreiten. Wir gewinnen ein weiteres Mal mit 1:0. Als nächstes trafen wir auf den FFC Uzwil. Diesen Gegner kannten wir auch bereits und wiederrum war das Spiel intensiv. Knapp vor Schluss traf der FC Gossau zum 3:2 und gewann ein weitere Begegnung. Im letzten Spiel trafen wir auf die Mannschaft Las Piranjas ein Verein ehemaliger Spielerinnen aus Flawil und dieses Spiel gewannen wir mit 6:0. Ein weiteres Mal standen wir in den K.O. Spielen und trafen im Halbfinal auf den FFC Uzwil. Ein Gegner gegen den wir in diesem Turnier bereits einmal gespielt haben. Es war ein klassisches Spiel. Wir gingen in Führung, sie schossen den Ausgleich und wir gingen ein weiteres Mal in Führung. Es war ein hektisches Spiel und am Schluss waren wir wieder in einem Final. Dieses Mal war der Gegner im Final der FC Eschlikon und wir wollten unbedingt den Turniersieg. Das Spiel lief und in einem Final war alles möglich. Wir gingen in Führung und liessen hinten keine Chance zu. Schlussendlich liefen die Spielminuten ab und wir gewannen den Final 2:0. Endlich waren wir Turniersieger im dritten Turnier hat es endlich geklappt. Wir haben uns alle gefreut und nahmen diese positive Energie mit in die Vorbereitung.

Herzliche Gratulation an die Spielerinnen und vielen Dank für den Einsatz. Ein Dankeschön an den FC Flawil für die Organisation des Hallenturniers!

07.01.23 Heim – Hallenturnier im Buechenwald

Am ersten Wochenende im neuen Jahr fand unser Hallenturnier in Gossau statt. Wir waren alle motiviert und haben gut trainiert. Wir hatten eine klare Vorgabe des Trainerduos, und zwar wollten wir in der heimischen Turnhalle den ersten Platz erobern. Im ersten Spiel gegen den FC Amriswil schossen wir nach kurzer Zeit den ersten Treffer. Das Spiel gehörte uns und wir machten von Anfang an Druck. Das Endresultat lautete im ersten Spiel 6:1 für den FC Gossau. Der zweite Gegner war der FC Rheineck. Das Spiel war ein harter Kampf, den wir schlussendlich mit 5:3 für uns entscheiden konnten. Das letzte Gruppenspiel bestritten wir gegen den FC Wil. Dieses gewinnen wir auch mit 5:0 und stehen somit als Gruppensieger fest. Im Halbfinal treffen wir auf den FC Bühler und dieses gewinnen wir klar mit 4:1, somit stehen wir drei Wochen später wieder in einem Final um Platz 1. Unser Gegner im Final ist der FC Rheineck. Das Spiel begann und wir gingen nach kurzer Zeit in Führung. Der Gegner liess sich aber nicht beeindrucken und drückte auf den Ausgleich und so war wieder alles offen. Ein weiteres Mal gingen wir in Führung, aber der Gegner nutze unsere Fehler aus und am Schluss stand es 3:2 für den FC Rheineck. Sie hatten den Final gewonnen. Nach dem Spiel waren unsere Gesichter lang und leider hatten wir das Ziel nicht erreicht. Trotzdem konnten wir von diesem Turnier positive Punkte mitnehmen und nämlich wir haben in allen Spielen das erste Tor erzielt und phasenweise richtig Druck ausgeübt. Des Weiteren ist Gewinnen und Verlieren nahe beieinander und heute war das Glück auf der Seite des Gegners.

Wir danken dem gesamten Organisationsteam und allen Helfern für das tolle Hallenturnier und freuen uns auf die nächste Teilnahme im Jahr 2024.

2. Platz am Hallenturnier in Neftenbach 16.12.22

Vorbereitungsphase 1:

08.11.22 Teamessen, 16.11.22 Hallentraining und 16.12.22 Hallenturnier Neftenbach

Nach dieser aufregenden, aber auch strengen Hinrunde hat sich das ganze Team eine Pause verdient. Der Trainingsbetrieb pausierte für zwei Wochen. In dieser Zeit im November haben wir uns an einem Dienstagabend zu einem Teamanlass im Beizli in Gossau getroffen. Bei einem gemütlichen Beisammensein wurde die weitere Planung des Trainingsbetriebes und die Vorbereitung im Allgemeinen besprochen. Zudem haben wir an diesem Abend unsere Spielerin und Torfrau Shy, die ein langjähriges Mitglied unseres Teams wie auch des Vereins war, verabschiedet. Wir möchten ihr an dieser Stelle für ihren Einsatz, für ihre Willensstärke und für ihre Präsenz auf und neben dem Platz danken.

Liebi Shy ah dere Stell wünschet mer dir im Militärdienst viele tolli Erfahrige und mer sind üs sicher du wirsch da rocke. Mer werdet di fest vermisse! Mer wünschet üs das du so schnell wie möglich wieder uf de Platz zruggkehre wirsch. Alles Gueti und nume s’beste für di.

Nach diesem emotionalen Moment war die Stimmung ausgelassen und der Abend klang aus. Es wurde gute wie auch interessante Diskussionen geführt. Alle spürten wie wir mehr und mehr zu einem Team wurden. Für diesen Abend möchten wir uns herzlich bei Toni und seinem Team bedanken, der uns mit seiner Pasta wieder einmal verwöhnt hat. DANKE 😊

In der Woche nach dem Teamanlass starteten wir bereits in die Vorbereitung. Wir trainierten einmal in der Halle und einmal auf dem Kunstrasen. Zudem wurden auch die beiden nächsten Ziele kommuniziert, und zwar ein Indoor-Kunstrasen-Hallenturnier in Neftenbach im Dezember und das Hallenturnier in Gossau im Januar.

Nach ca. einem Monat Trainingsbetrieb hatten wir an einem Freitagabend in Winterthur unser erstes Hallenturnier. Wir waren in der Gruppe B und unsere Gegnerinnen waren der FC Ems, der FC Niederweningen, der FFC Südost Zürich, der FC Unterstrass und der FC Oberglatt. Wir hatten vor uns somit 5 Gruppenspiele und allfällige 3 K.O. Spiele. Das Ziel des Trainerduos war es einen der ersten 3 Plätze zu erreichen.

In der modernen Halle in Neftenbach auf dem Kunstrasen begannen wir das erste Spiel gegen den FC Ems. Wir mussten uns im ersten Spiel einmal an das Terrain gewöhnen und zudem war Gegner schnell am Ball. Sie fanden besser ins Spiel und gewinnen dies auch klar mit 3:0. Nach dem Spiel war vor dem Spiel und schon bestritten wir das nächste Spiel gegen den FFC Südost Zürich. Dieses Match war ausgeglichener und schlussendlich blieb es auch bei einem 1:1. Beim dritten Spiel wussten wir es muss ein Sieg her sonst ist das Turnier früher vorbei als geplant. Der dritte Gegner war der FC Oberglatt und in diesem Spiel zeigten wir, was wir konnten. Wir gewannen 6:1 und konnten uns die ersten drei Punkte auf dem Konto gutschreiben lassen. Auch das nächste Spiel gegen den FC Unterstrass gewannen wir 2:1. In der Tabelle mussten wir einer der ersten vier Plätze erreichen, um die K.O. Spiele bestreiten zu können. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Niederweningen spielten wir ein 0:0 und kamen somit im Turnier weiter. Vor den K.O. Spielen wussten wir, dass wir noch einen Zacken zulegen sollten, wenn wir weiterkommen möchten. Im Viertelfinal gegen den FC Phönix Seen holten wir alle unsere Energie heraus und spielten eines unserer besten Spiele. Wir gewinnen verdient 3:0 und standen im Halbfinal. Wir waren noch ein Spiel vom Final entfernt und vor der Erreichung des Ziels. Wir spielten im Halbfinal gegen den FFC Südost Zürich und nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Dies bedeuteten wir mussten ins Penalty schiessen. Die drei Freiwilligen meldeten sich und machten sich bereit. Es war aufregend und unsere Spielerinnen trafen alle ihren Penalty und am Schluss stand es 4:2 für den FC Gossau. Dies bedeutete wir standen im Final gegen den FC Niederweningen. Das Spiel forderte von uns nochmals alle Energiereserven und es war ein richtig spannendes Spiel. Am Schluss konnte der Gegner das Spiel für sich entscheiden mit 3:1. Wir wurden zweiter an diesem Turnier und waren zufrieden mit unserer Leistung, denn das Ziel wurde klar erreicht.

Herzliche Gratulation an die Spielerinnen, die dieses Turnier bestritten haben! Ein Dank geht an die Organisatoren des Turniers vielen Dank für die Gastfreundschaft!

Abschlussbericht der Vorrunde

Ja das letzte Spiel verlief nicht optimal und schwächte unsere Moral, aber es wird weiter gehen. Ich möchte hier noch die positiven Punkte hervorheben und unsere Bilanz aus der Hinrunde anbringen:

8 Spiele

6 Siege

2 Niederlagen

34 geschossene Tore

8 erhaltene Tore

Dies ist eine Bilanz, die sich durchaus sehen lassen kann und auf der wir aufbauen können, damit wir in eine gute Rückrunde starten können. Zuerst werden wir hoffentlich eine gute sowie strenge Vorbereitung absolvieren, um im April 2023 wieder voll anzugreifen.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die offensiv Spielerinnen, die in dieser Saison einige nennenswerte Treffer geschossen haben. Ein weiterer Dank geht an das Mittelfeld, die mit ihrer Laufbereitschaft und der Übersicht die Torchancen überhaupt kreiert haben. Ein Dank geht an die Defensive inkl. den beiden Torfrauen, die mehrere Spiele zu Null gespielt haben. Zuletzt ein Dank an unsere beiden Trainer, die uns durch die Saison geleitet haben und an der Seitenlinie eine grosse Unterstützung sind.

Zum Schluss der Hinrunde möchten wir uns zudem bei allen Familienmitgliedern und Freunden bedanken, die uns in all diesen Spielen neben dem Platz immer lautstark unterstützt haben. Wir freuen uns mit euch in eine tolle Rückrunde zu starten und verabschieden uns jetzt in die Winterpause bzw. in die Vorbereitungsphase.

DANKE! MERCI! GRAZIE! GRAÇIAS! OBRIGADO! FALEMINDERIT! TESEKÜLER!

Das Frauenteam des FC Gossau inkl. Staff

Spielbericht vom 30.10.22 FC Münchwilen – FC Gossau 3:2

Das letzte Spiel der Hinrunde fand auswärts gegen den FC Münchwilen statt.

In diesem Spiel ging es nochmals darum zu zeigen, was wir im Verlauf der Saison alles gelernt haben und möglicherweise Herbstmeisterinnen zu werden. Wir starteten gut in die Partie und gingen früh in Führung. In den ersten 30 Minuten spielte nur ein Team und wir belohnten uns mit einem zweiten Tor. Mit der Zeit erhöhte der Gegner den Druck und schoss kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer. Wir gingen mit dieser knappen Führung in die Pause und man spürte in der Garderobe schon eine Unruhe, die sich breit gemacht hatte.

Kurz darauf erfolgte der Anpfiff zur zweiten Halbzeit und der FC Gossau versuchte den Vorsprung zu halten bzw. auszubauen. Leider blieb dies erfolglos. Die letzte Viertelstunde startete und der FC Münchwilen kam überraschenderweise zum Ausgleich. Es wurde hektisch und bei einer Standartsituation wurde der Ball vom FC Gossau nicht konsequent genug aus der Gefahrenzone gespielt, sodass der Gegner zum 3:2 einnetzen konnte. Nach dieser Aktion war das Spiel vorbei und wir verloren das letzte Spiel der Hinrunde. Der Abpfiff erfolgte und die Gesichter wurden lang. Nach der motivierenden und aufbauenden Ansprache des Trainers gingen wir in die Garderobe.

Spielbericht vom 19.10.22 FC Gossau – SC Berg-Weinfelden 6:0

Das zweitletzte Spiel der Hinrunde fand an einem Mittwochabend in Gossau statt und der Gegner war der SC Berg-Weinfelden. Die erste Halbzeit war ein regelrechter Schlagabtausch. Der Gegner hatte sein Spiel gespielt und erarbeitete sich einige Torchancen. Der FC Gossau musste sich zuerst einmal finden, denn mit dieser Gegenwehr hatte man nicht gerechnet. Trotzdem mit der Zeit fanden wir immer besser ins Spiel und kreierten auch unsere Chancen.
Unsere Arbeit wurde belohnt und wir schossen vor dem Halbzeitpfiff noch 2 Tore. Wir gingen in die Pause und besprechen die Punkte, die es zu verbessern gab. Das Resultat ist nicht so klar wie es in diesem Moment scheint. In der zweiten Halbzeit mussten wir den Druck erhöhen, um das Ziel der 3 Punkte zu erreichen. So beginnt dann auch die zweite Halbzeit wir legten los und der Gegner konnte sich kaum mehr erholen. Die Druckphase war hoch und in dieser Zeit erzielten wir 4 weitere Tore. Am Schluss stand es 6:0 für den FC Gossau und das Ziel der 3 Punkte war erreicht worden.

Spielbericht vom 09.10.22 FC Gossau – FC Abtwil-Engelburg 7:0

Eine Woche später fand bereits das zweite Derby gegen den FC Abtwil-Engelburg statt. Wieder ein Derby, wieder ein Heimspiel. Wir starteten in die erste Halbzeit und der FC Abtwil wehrte sich mit vereinten Kräften. Die Gegenspielerinnen machten uns das Leben schwer. zu dem spielten wir zu kompliziert. Wir hatten zwar einige Torchancen, doch zum einen parierte die Torhüterin von Abtwil an diesem Tag einige davon sehr gut und zum anderen waren wir im Abschluss eine lange Zeit nicht genug konsequent. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit passierte dann tatsächlich noch das erste Tor. Ein langer Ball aus der heimischen Verteidigung landete bei der Stürmerin und diese liess sich nicht mehr 2-mal bitten und vollendete sehenswert. Die Abtwiler Wand war somit gebrochen. In kurzer Zeit erhöhte der FC Gossau auf 5:0 und ging damit in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter, wie in der ersten Halbzeit es wurde nur auf ein Tor gespielt und das Heimteam erhöhte dann mit zwei weiteren Toren auf den Endstand von 7:0. Das Resultat ist zwar nummerisch klar, aber während des Spiels hatte sich der FC Gossau das Leben häufig selber schwer gemacht. Wir freuten uns, aber über die weiteren 3 Punkte.

Spielbericht vom 25.09.22 FC Gossau – FC Winkeln 7:0

Im fünften Saisonspiel stand das erste Derby gegen den FC Winkeln auf dem Programm. Wir waren gut vorbereitet, aber wussten auch in einem Derby gelten eigene Regeln. Der FC Gossau startete von Anfang an mit viel Energie in die Partie und kurze Zeit später haben wir als Team bereits ein Rezept gefunden, um durch die Abwehr zu gelangen. Das erste Tor fiel und wir fühlten uns befreit. Wir wussten, dass wir gewinnen konnten, und trotzdem war das Spiel noch lang. Bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 4:0 für den FC Gossau. Genauso hatte man sich dies vorgestellt. In der Pause war die Stimmung gut und grosse Korrekturen an der Leistung gab es nicht. Sogleich startete auch die zweite Halbzeit und war ähnlich wie in der ersten Halbzeit die Heimmannschaft spielte gegen ein Tor. In der zweiten Hälfte vielen drei weitere Tore und das Endresultat lautete 7:0 für den FC Gossau. Mit dem viertem Sieg in Folge kletterten wir an die Spitze der Tabelle.

Spielbericht Cupspiel vom 17.09.22 FC Gossau – FC Widnau 2:5

Nach einem Freilos stand man in den 1/8 Finals der Vorrunde des Cups. Der Gegner hiess Widnau und war in der 2. Liga. Es war ein regnerischer Samstagabend und das Heimteam hatte die kurze Pause genutzt und sich gut vorbereitet. Das Motto war im Cup war alles möglich und so startete das Heimteam sogleich in die erste Halbzeit mit vollem Elan. Nach kurzer Zeit wurden wir belohnt und gingen in Führung. Dies brachte einen erneuten Aufschub auch bei den Gegner und es war ein spannender Schlagabtausch. Der FC Widnau glich aus und kurze Zeit später ging der FC Gossau erneut in Führung. Der Pfiff zur Pause kam sogleich. In der Pause war spürbar, dass alle wollten, aber man merkte auch, dass die Kräfte langsam nachliessen. Die zweite Halbzeit startete noch gut und dann kam der Einbruch innerhalb kurzer Zeit kassierte das Heimteam mehrere Tore. Am Schluss lautete das Resultat 5:2 für den FC Widnau und somit waren sie eine Runde weiter. Das Heimteam liess aber den Kopf nicht hängen und nahm die positiven Erfahrungen mit in den Kampf um den Aufstieg.

Spielbericht vom 09.09.22 FC Toggenburg – FC Gossau 1:3

Eine Woche später stand schon das nächste Spiel auf dem Programm und der Gegner hiess FC Toggenburg. Das Team war motiviert, die Phase vor dem Match wurde optimal genutzt und dieser Schwung merkte man auch beim Anpfiff der FC Gossau wollte von der Minute 1 an. Nach einer Standartsituation gehen die Gäste verdient in Führung. Das Spiel wurde aber immer harziger, denn der FC Toggenburg kam von Minute zu Minute besser ins Spiel und forderte uns regelrecht heraus. Wir konnten diesem Druck standhalten und machen sogar kurz vor der Pause noch 2:0. In der Pause wurden die angeschlagenen Spielerinnen verarztet und sogleich ging es wieder los. Wir starten nicht gut in die zweite Halbzeit und es wurde hektisch. Schliesslich wurden wir bestraft und dem FC Toggenburg gelang der Anschlusstreffer. Wir liessen aber den Kopf nicht hängen und kämpften uns zurück Wir wurden belohnt und schossen in der letzten Viertelstunde noch das entscheidende Goal. Das Spiel war hart und wir mussten auch mit 2-3 personellen Ausfällen auskommen. Somit sind wir glücklich über die 3 Punkte.

Spielbericht vom 03.09.22 FC Gossau – FC Eschlikon 6:0

Das dritte Saisonspiel fand an einem Samstagabend zu Hause gegen den FC Eschlikon statt und der Druck war enorm gross. Nach einem verloren und gewonnen Spiel, wollte das Heimteam im dritten Saisonspiel an die Leistung des letzten Spiels anknüpfen und die drei Punkte in Gossau behalten. Mit dem Pfiff des Schiris startete das Heimteam sogleich Richtung gegnerisches Tor. Dies blieb in der ersten Halbzeit das Motto und es wurde nur gegen ein Goal gespielt. Die logische Konsequenz daraus war, dass der FC Gossau vier Tore schoss und so mit einem Halbzeitresultat von 4:0 in die Garderobe ging zur Besprechung wie auch zur Erholung. Die zweite Halbzeit schloss nahtlos an der ersten an. Der FC Gossau war das spielbestimmende Team und gewann dieses Match am Schluss verdient mit 6:0.

Spielbericht vom 28.08.22 FC Wil – FC Gossau 2:3

Nach der Niederlage gegen Flawil wurde eine Reaktion gefordert von Seiten der Trainer, aber auch von Seiten des Teams. Somit stand eine Woche später das Spiel gegen den FC Wil auf dem Programm. Der FC Gossau reiste an einem Sonntagnachmittag nach Wil. Das Team bereitete sich trotzdem optimal vor, obwohl die Wetterbedingungen nicht gerade ideal waren. Das Wetter war heiss und trocken. Sobald erfolgte auch schon der Anpfiff. Die Mannschaft des FC Gossau startete gut in die erste Halbzeit. Nach kurzer Zeit gab es die erste Grosschance für das auswärtige Team. Diese blieb ungenutzt, aber kurze Zeit später zappelte der Ball im Netz und der FC Gossau ging in Führung. Mit diesem Resultat gingen die beiden Mannschaften in die Pause. Im Schatten und mit genügend kühlen Getränken erholte sich das Team und besprach einige Verbesserungspunkte für die zweite Halbzeit. Diese startete auch sogleich mit einem weiteren Treffer für den FC Gossau. Mit der Zeit nahm das auswärtige Team ein wenig Tempo aus dem Spiel und kurz darauf erfolgte der Anschlusstreffer vom FC Wil. Ein Motivationsschub erfasste den FC Gossau und das Pressing wurde wieder aktiver. Diese strenge Arbeit wurde belohnt mit einem weiteren Goal. Die Schlussphase war hektisch, weil in der Zwischenzeit der FC Wil nochmals einen Anschlusstreffer schiessen konnte. Das ganze Team des FC Gossaus blieb ruhig und brachte das Spiel über die Zeit. Nach Abpfiff war es geschafft die ersten drei Punkte waren Realität. Nach einer kurzen Ansprache des Trainers gingen wir glücklich unter die erfrischende Dusche.

Spielbericht vom 21.08.22 FC Gossau – FC Flawil 0:2

Im Juni 2022 fand die Vorstellung der neuen Trainer Adriano Santos und Ivan Marzoli Barrientos statt. Gemeinsam wurde besprochen, wie man das Ziel des Wiederaufstiegs in Angriff nehmen kann und soll. Kurze Zeit später wurde der Trainingsbetrieb bereits aufgenommen. Der Kader wurde verstärkt durch einige Spielerinnen von der FF19. Das neue Trainerduo kam mit einer klaren Planung wie auch Struktur und setzte diese seit Tag Eins an um. In dieser kurzen Phase bis zum ersten Saisonspiel der Hinrunde wurden noch zwei Testspiele absolviert. Eins wurde ausgetragen gegen den FC Uzwil und das andere gegen den FC Staad. Das Team zeigte sich engagiert und hat phasenweise das bereits Gelernte umgesetzt. Der Fokus lag darauf es einfach zu probieren. Im Anschluss nahmen die Trainer die Punkte zur Verbesserung mit in die Trainings.

Nach einer intensiven Zeit war es so weit. Das erste Meisterschaftsspiel der Saison stand auf dem Programm. Der Gegner war der FC Flawil. Bei warmem Wetter begrüsste das Heimteam die gegnerische Mannschaft. Der FC Flawil übernahm von der ersten Minute an das Spielgeschehen. Die Heimmannschaft kam mit der Zeit immer besser ins Spiel. Der FC Gossau spielte einige Chancen heraus, die ungenutzt blieben. Gegen den Spielverlauf ging der FC Flawil 1:0 in Führung und nahm die Führung mit in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete sogleich mit einer Chance für den FC Gossau, die jedoch nicht mit einem Tor gekrönt wurde. Die zweite Halbzeit plätscherte so vor sich hin, beide Mannschaften versuchten Tore zu schiessen und die drei Punkte zu gewinnen. In einer hektischen Schlussphase kam der FC Flawil zu einem Freistoss in einer sehr vielversprechenden Position. Die Spielerin liess sich nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0. Dieses Tor besiegelte zudem die erste Niederlage für den FC Gossau zum Auftakt.

Sponsorenfotos der Frauen

Vielen Dank an Adrian Keller von der Firma Keller & Giezendanner, Heizungen und der Firma Avona, Isolationen für die Trainerausrüstung.

Vielen Dank an die Firma Bremag AG, Keramische Plattenbeläge, St. Gallen für die Rucksäcke.

Vielen Dank an den Baumarkt Obi St. Gallen für die zwei Sätze Trainingsshirt.

Erster Sieg nach 7 Spielen am Sonntag 17.10.21

Freude herrscht, die Frauen haben ihr erstes Spiel gewonnen. Nach guten und nicht so guten Spielen ist es den Frauen endlich gelungen die ersten drei Punkte zu holen.

Das Team begann sehr gut, kam schnell in den Spielrhythmus und erarbeitet sich schnell auch gute Chancen. Was heute anders war gegenüber den anderen Spielen, hinten liess das ganze Team nichts zu. In der 21. Minute war es dann soweit, Tamara fasste sich ein Herz und schoss aus ca. 20 Metern hoch aufs Tor, die gute Torhüterin vom FC Uzwil hatte keine Chance. Das Spiel war körperlich ein intensives Spiel auf beiden Seiten. In der 30 Minute kam wieder mal ein weiter Ball des Gegners Richtung unserem Tor den wir nicht richtig kontrollieren konnten, so dass der Ball einer Uzwiler Spielerin (die aus dem Offside kam) vor die Füsse fiel und sie mit einem satten Schuss ins obere rechte Eck ins Tor traf zum 1:1 Ausgleich. Die Spielerinnen vom FC Gossau liessen sich nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter nach vorne, wofür sie in der 48. Minute der ersten Halbzeit belohnt wurden. Der Ball kam in der gegnerischen Platzhälfte zu Ditjona, die sogleich zu einem beherzten Solo ansetzte, mit ein bisschen Glück zwei Spielerinnen umdribbelte und dann alleine vor der Torhüterin mit einem flachen satten Schuss zum 2:1 traf. Die Freude des Teams war riesig, da es nachher nur noch Sekunden ging bis zum Pausenpfiff.

In der Pause wurde besprochen, dass es jetzt alle braucht und die Abwehrarbeit von allen wichtig ist. So gab es in den ersten 25 Minuten der zweiten Hälfte auch 2 – 3 gute Chancen für uns ein Tor zu erzielen, was die Torhüterin vereitelte. Danach liessen unsere Kräfte nach und die Spielerinnen aus Uzwil versuchten alles um ihrerseits ein Tor zu erzielen. Diese liessen aber im Abschluss die Effizienz vermissen zu unserem Glück. Es war ein hartes Spiel in der zweiten Hälfte mit vielen Fouls, wie das halt so ist wenn 2 Teams der hinteren Tabellenhälfte aufeinander trifft.

Fazit: Die Spielerinnen vom FC Gossau boten an diesem Tag eine geschlossene Mannschaftsleistung und gaben nie auf, jede Spielerin gab sein Bestes was am Schluss belohnt wurde mit dem Sieg.